Räumle

Homepage

Hallo! -auf den Seiten der MF- Kälberbronn



Heiße Öfen, coole Typen in Lederkluft, Lebensfreude pur und Gemeinschaft:
Darum geht es, wenn sich dienstags die Mitglieder der Motorradfreunde Kälberbronn in ihrem "Räumle" in Kälberbronn treffen.

Flott durch die Region düsen, den Feuerstuhl unterm Hintern und den Fahrtwind im Gesicht
– dieses Lebensgefühl teilen die Motorradfreunde Kälberbronn seit 30 Jahren.

Im Jahr 1986 wurde das "Räumle" bei Familie Bührer im Haus ins Leben gerufen. Dort trafen sich immer mehr Jugendliche aus Kälberbronn und Umgebung, um an ihren Mofas und Mopeds zu schrauben und miteinander Spaß zu haben. So manche Nacht wurde dort zum Tage gemacht, erinnern sich die Motorradfreunde. Luzia und Hans Bührer hatten ein wachsames Auge auf die heranwachsenden Jugendlichen.

Mit den Jahren wurden aus den einstigen Moped- und Mofafahrern waschechte Biker. Das "Räumle" wurde zu klein. Und den "Räumle-Eltern" wurde auch manche Nacht zu lang und zu laut. Darum wurde 1990 der öffentlichen Gefrierraum in Kälberbronn durch Eigenregie zum neuen "Räumle" umgebaut. Dort hatte man nun einen Treffpunkt, um zu verschiedenen Motorradveranstaltungen zu fahren.

1992 beschlossen die Motorradfahrer, ihr erstes eigenes Treffen zu veranstalten. Nach diesem wurde vereinbart, nur alle zwei Jahre ein Motorradtreffen auszurichten und dazu alle befreundeten Vereine und Clubs sowie einzelne Biker einzuladen. So ist es bis heute.

1996 traf sich der lose Haufen zur Vereinsgründung. Die Motorradfreunde Kälberbronn waren geboren. Alle 15 Gründungsmitglieder sind auch heute noch aktiv im Verein dabei. "Man kann mit Recht behaupten, dass diese Biker aus einem Stamm gewachsen sind", heißt es in der Pressemitteilung des Vereins mit seinen 34 Mitgliedern im Alter von 19 bis 69 Jahren.

Im Jahr 2010 wurde beschlossen, das Motorradtreffen wegen des schlechten Wetters auf Pfingsten zu verlegen. Dies habe sich als sehr gute Idee herausgestellt, hatte man doch nun alle zwei Jahre einen festen Termin, den sich alle merken können.

Über das lange Pfingstwochenende an den geraden Jahren feiern die Motorradfreunde Kälberbronn ihr Motorradtreffen. Dazu laden sie zahlreiche befreundete Vereine, Clubs und einzelne Biker ein. Auch die Einwohner von Kälberbronn und Umgebung sind zum Mitfeiern immer gerne eingeladen.

Die Kälberbronner Biker unterhalten ihre Gäste mit Coverbands. Eine der Attraktionen des Motorradtreffens ist das Riesen-Schwedenfeuer "der alte Schwede". Es wird am Samstagabend entzündet. Sonntags startet Tourguide Willy seine geführte Bikertour durch den Schwarzwald. Daran können alle interessierten Motorradfahrer teilnehmen. An allen Tagen wird bewirtet, unter anderem mit Barbetrieb. Darüber hinaus gibt es ein Zelt, Waschmöglichkeiten, eine "Wheelie-Maschine", ein Lagerfeuer und weitere kleine Schwedenfeuer.

Das Bikerfrühstück ist für die Gäste kostenlos. Die Motorradfreunde stellen wieder eine Spendenkasse auf. Wie bei den letzten Treffen geht die Spende vom Frühstück an die gemeinnützige Organisation "Mehrsi – Sicherheit für Biker", die sich deutschlandweit für mehr Sicherheit für Motorradfahrer einsetzt. Durch Leitplanken verbesserungen.

An den Ungeraden Jahren regenerieren und planen die Mitglieder bereits vor für das nächste Pfingsttreffen in Kälberbronn.

Letzte Änderung am Sonntag, 29. Januar 2017

00011217